„Arroganz ist die Karikatur des Stolzes“ – Bedeutung

„Arroganz ist die Karikatur des Stolzes“ – Steht für Arroganz und ist ein Zitat des Maria Johann Karl Freiherr von Feuchtersleben, kurz: Ernst Freiherr von Feuchtersleben. Er war ein Popularphilosoph, Arzt, Lyriker und Essayist aus Österreich. Er wurde am 29. April 1806 in Wien geboren. Seine Familie, die früher ihren Wohnsitz in Hildburgshausen hatte ist sächsisch. Sein Halbbruder war der bekannte Bergbauingenieur und Schriftsteller Eduard von Feuchtersleben (1798–1857).

Der Vater von Ernst von Feuchterslebens Vater war österreichischer Hofrat der seinem Sohn seine gute Ausbildung an der Theresianischen Akademie in Wien möglich machte. Ernst Freiherr von Feuchtersleben besuchte die Schule zwischen 1813 und 1825 und studierte im Amschluss an der Universität Wien Medizin. Er promovierte 1834 und eröffnete eine Privatpraxis in der Vorstadt von Wien.

Ernst Freiherr von Feuchtersleben verkehrte in mehreren intellektuellen Zirkeln von Wien und hatte unter anderem Kontakt mit Franz Grillparzer, Franz Schubert, Franz von Schober, Johann Mayrhofer, Romeo Seligmann, Adalbert Stifter und Friedrich Hebbel hatte.
Feuchtersleben veröffentlichte zahlreiche ästhetische, literarische, und kritische Aufsätze für mehrere Journale und Almanache sowie 1836 den ersten Gedichtsband „Gedichte“. 1838 erschien die weitbeachtete Schrift „Zur Diätetik der Seele“, das zum bürgerlichen Hausbuch und Bestseller wurde.

Ab 1840 war Feuchtersleben Sekretär der „Gesellschaft der Ärzte“ und wurde 1844 zum Professor der Psychiatrie an der Universität von Wien ernannt. Seine Vorlesungen über medizinische Psychologie brachte er 1845 unter dem Titel „Lehrbuch der ärztlichen Seelenkunde“ heraus. Die Schrift entwickelte sich schnell zum Grundwerk der medizinischen Psychologie und Psychiatrie, das in verschiedene Sprachen übersetzt wurde.
Im Jahr 1848 war Ernst von Feuchtersleben Unterstaatssekretär des Bildungswesens.
Am 3. September 1849 starb Ernst von Feuchterslebens in Wien.

Hat dir der Beitrag gefallen?

Der Autor/Die Autorin des Artikels:

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here