AVI auf DVD Player abspielen – so gehts

Wenn man sogenannte AVI Dateien auf eine DVD übertragen möchte, damit man diese dann im DVD Player abspielen und auf dem Fernsehgerät sehen kann, gilt es einige Dinge zu beachten. Mögliche Hürden haben wir nachfolgend zusammen gefasst.

Zunächst sollte man sicher gehen, dass der DVD Player, auf dem die DVD mit dem AVI Dateien abgespielt werden soll, auch dafür geeignet ist. Dies erfährt man in der Regel in der Bedienungsanleitung bzw. kann unter Umständen auch auf der Verpackung stehen.

Sollte der DVD Player nicht in der Lage sein AVI Dateien abzuspielen, so ist es sinnvoll diese erst einmal umzuwandeln. Mit einen sogenannten Konverter kann man AVI Dateien in ein anderes Format umwandeln, welches der DVD Player auch unterstützt. Diese Konverter können oftmals kostenlos im Internet heruntergeladen werden.

Was ist eigentlich AVI?

AVI ist die Abkürzung für Audio Video Interleave. Es handelt sich hier also im ein Video Format. Genauer gesagt um eine sogenanntes Container Format, welches bereits im Jahr 1992 von Microsoft vorgestellt wurde. Der Erfolg dieses Formates ist so groß, dass es auch noch heute angewendet wird und auf sehr vielen Geräten wiedergegeben werden kann. Zudem muss erwähnt werden, dass das AVI Format mehrere Quellen beinhalten kann. Ein Beispiel: Video, Audio sowie Untertitel. Diese Quellen werden dann im AVI Format vereinigt. Da das Avi Formal schon älter ist, hat es natürlich auch einige wenige Nachteile. Diese sind unter anderem, dass es keine virtuellen Menüs abspielen kann und auch Untertitel relativ schlecht dargestellt werden.

Hat dir der Beitrag gefallen?

Der Autor/Die Autorin des Artikels:

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here