Billigflüge über Ryanair online buchen – das ist zu berücksichtigen

Flüge zu Tiefpreisen sind verlockend. Doch mit Kosten, die auf den ersten Blick nicht ersichtlich sind, kann das Schnäppchen zu einer Enttäuschung werden. Worauf Sie bei der Online-Buchung bei der irischen Fluggesellschaft achten müssen, zeigen wir Ihnen in diesem Beitrag.

Wo sich die Kostenfallen der Ryanair verbergen

– Eine klassische Kostenfalle ist der Check-in. Kunden, die ein Ticket zum Standardtarif gebucht haben, müssen beim Einchecken am Flughafen eine Gebühr von 50 Euro bezahlen. Der Online Check-in ist kostenlos. Dieser kann ohne des Kaufs eines Sitzplatzes zwischen vier Tage und zwei Stunden vor der geplanten Abflugzeit erfolgen.

– Vorsicht ist auch bei der Bezahlung mit Kreditkarte geboten, während bei mit einer Debitkarte keine zusätzlichen Kosten anfallen, werden bei einer Kreditkartenbezahlung zusätzlich zwei Prozent der Gesamtkosten fällig.

– Achten Sie auf die korrekte Angabe Ihres Namens, denn ein kleiner Tippfehler wird richtig teuer. Für die Namensänderung veranschlagt Ryanair online 110 und am Flughafen 160 Euro.

– Eine weitere Gebühr ist die Kleinkindgebühr, die für jedes Kind unter zwei Jahre 20 Euro beträgt.

– Im Flugpreis sind zwei Handgepäckstücke enthalten. Achten Sie auf die exakten Abmessungen und das maximale Gewicht. So darf ein Handgepäckstück maximal 55 x 40 x 20 cm groß und bis zu 10 Kilogramm schwer sein. Für zusätzliche Gepäckstücke sowie Sportgeräte und Musikinstrumente fallen weitere Kosten zwischen 30 und 70 Euro an.

– Für die Sitzplatzreservierung sind je nach Sitzreihe zwischen 2 und 11 Euro zu bezahlen. Bei einigen ausgewählten Strecken können höhere Kosten anfallen.

Zusätzliche Services bei der Ryanair-Flugbuchung

Neben Gebühren versucht die Fluglinie Ryanair mit Zusatzangeboten in Form von Reiseversicherungen, eines Mietwagens oder eines Transfers vom und zum Flughafen zusätzlich Geld zu verdienen. Fahren Sie einfach ohne einen Zusatzservice fort, indem Sie nach unten scrollen.

Wenn der Ryanair Billigflieger teuer wird

Mit Sitzplatzreservierung, Parkplatz und zusätzlichem Gepäck kann der Billigflug rasch zu einem recht teuren Angebot werden. Im Beispiel von Hamburg nach Madrid für rund 139 Euro kann der Flugpreis rasch das Doppelte des Ursprungspreises betragen.

Hat dir der Beitrag gefallen?

Der Autor/Die Autorin des Artikels:

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here