Diablo 3: Gold farmen – Tipps

Gold stellt in Diablo 3 eine der wichtigsten Ressourcen dar. Wer es sich nicht im Echtgeld-Auktionshaus kaufen oder über Handel erwerben will, muss es wohl oder übel selbst erfarmen. Der Zeitaufwand dafür ist unterschiedlich hoch, doch mit einigen kleineren Tricks kann man den Vorgang deutlich beschleunigen. Hier erfahrt ihr, wie es funktioniert.

Diablo 3: Gold farmen – die richtige Ausrüstung

Bei der Wahl der Ausrüstung solltet ihr Gegenstände mit dem Wert ‚Goldfundbonus‘ bevorzugen. Dieser Wert erhöht sämtliche Goldhäufchen, die von besiegten Gegnern fallen gelassen werden, um einen bestimmten Prozentwert. Legt man die gesamte Ausrüstung darauf aus, summieren sich die einzelnen Werte, so dass man am Ende leicht an die 200 oder 300 Prozent höhere Goldwerte erreicht. Sollte euch das Farmen dieser Gegenstände zu lange dauern, kann man sie auch mit geschickt gesetzten Filtereinstellungen oftmals günstig im Auktionshaus erwerben.

Diablo 3 Goldfundbonus

Diablo 3: Gold farmen – der richtige Ort

Wenn man es darauf anlegt, möglichst viel Gold in möglichst kurzer Zeit zu farmen, dann ist es empfehlenswert, das Spiel einen Schwierigkeitsgrad zurück zu schrauben und eine Zone zu wählen, in der möglichst viele, kleine Gegner unterwegs sind. Inferno-Charaktere sollten sich beispielsweise ins Herz der Sünde, im dritten Akt, auf dem Hölle-Schwierigkeitsgrad begeben.

Neben einem hohen Magiefundwert sollte die Ausrüstung und Skillung deshalb so angepasst werden, dass man eine hohe Killgeschwindigkeit erreicht. Effekte mit Flächenschaden sind dabei zu bevorzugen. Verteidigungswerte wie magischen Resistenzen oder erhöhte Rüstung sind dabei weniger wichtig, da die Gegner ohnehin sterben, bevor sie nennenswerten Widerstand leisten können. Mit der richtigen Ausrüstung und in der richtigen Zone ist es so problemlos möglich, an die 300-500 Tausend Gold pro Stunde zu farmen.

Diablo 3: Gold farmen – die legendäre Rüstung Goldhaut

Neben allgemeiner Ausrüstung mit einem hohen Goldfund-Wert, ist noch die legendäre Rüstung Goldhaut zu empfehlen. Sie besitzt die besondere Eigenschaft, dass Monster bei jedem Treffer kleine Goldbeträge fallen lassen. Das so gesammelte Extragold beträgt etwa 10-20 Prozent der Menge, die die Monster ohnehin geben würden – ein stattlicher Bonus also, bedenkt man, dass die Rüstung Goldhaut gerade einmal 50.000 Gold im Auktionshaus kostet.

Diablo 3 Goldhaut

Hat dir der Beitrag gefallen?

Der Autor/Die Autorin des Artikels:

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here