Festplatte C formatieren geht nicht – daran kann es liegen

Eine Festplatte C muss oftmals formatiert werden, wenn man ein neues Betriebssystem installieren möchte, das vorhandene Betriebssystem defekt ist oder man den PC vielleicht verkaufen möchte und die Daten auf dem PC nicht mehr vorhanden sein dürfen.

Die Formatierung der Festplatte C ist dabei nicht immer ganz einfach, denn oftmals kommt es zu Fehlermeldungen. Eine Formatierung kann in verschiedenen Fällen nicht ausgeführt werden. Deshalb ist es wichtig, dass man einzelne Schritte beachtet.

Oftmals erscheint beispielsweise folgende Fehlermeldung:

„Sie können dieses Volumen nicht formatieren. Es enthält die Windows-Version, die momentan verwendet wird. Durch Formatieren dieses Volumens ist der Computer nicht mehr funktionsfähig. Häufig gestellte Fragen zum Formatieren von Dateien und Laufwerken“

Dies bedeutet vor allem, dass man die Formatierung im laufenden System vornehmen möchte. Dies sollte jedoch vermieden werden. Es empfiehlt sich hier die Betriebssystem CD einzulegen und dann die Schritte zu befolgen, die für die Formatierung und Neuinstallation angezeigt werden.
Wichtig hier ist eine vorherige Einstellung im BIOS, dass direkt von der CD gestartet wird.

Eine Formatierung von Laufwerken ohne Betriebssystem oder Speichermedien ist einfacher, denn hier reicht es, wenn das entsprechende Medium mit der rechten Maustaste angeklickt und danach die Funktion formatieren ausgewählt wird.
Fehler können nur hier entstehen, wenn das entsprechende Medium schreibgeschützt ist.

Die Formatierung von der Festplatte C bedeutet immer, dass alle darauf befindlichen Daten vollständig gelöscht werden. Daher sollte man vor einer Formatierung vor allem persönliche Daten und Dateien sichert. Dies kann auf einer Partition auf der Festplatte C geschehen oder auf einem anderen externen Speichermedium.

Hat dir der Beitrag gefallen?

Der Autor/Die Autorin des Artikels:

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here