Freemail-Konten zentral verwalten – so gehts

Wir zeigen Ihnen, wie Sie mit nur einem Programm Ihre sämtlichen Freemail-Konten zentral an nur einem Ort verwalten.

Über Outlook sämtliche Freemail-Konten verwalten

Zur Accountverwaltung unterschiedlicher Mailanbieter, wie Yahoo, web.de, Gmail oder GMX, wird ein Mail-Programm wie Thunderbid oder Outlook vorausgesetzt. Die Verfahren sind bei beiden Anwendungen identische, in unserem Beispiel nutzen wir Outlook.

1. Starten Sie Outlook und gehen Sie in der oberen Menüleiste auf „Extras“. Dort wählen Sie „Kontoeinstellungen“ aus.
2. Im neuen Fenster klicken Sie nun auf „Neu“.
3. Nachdem Sie einen Haken vor die Option „Servereinstellungen oder zusätzliche Servertypen manuell konfigurieren“ gesetzt haben, drücken Sie auf „Weiter“.
4. Um E-Mails über IMAP- oder POP-Server zu empfangen, lassen Sie „Internet-E-Mail“ aktiviert.
5. Geben Sie im folgenden Schritt alle notwendigen Nutzerdaten an. Hierfür wird zunächst, unter den Benutzerinformationen, Ihre E-Mail Adresse und Ihr Name benötigt (siehe Bild)
6. Entscheiden Sie sich dann bei den „Serverinformationen“ für einen IMAP- oder POP3-Kontotypen. Um die Posteingangs- und Postausgangs-Server zu ermitteln, schauen Sie bei Ihrem Mail-Anbieter vorbei. Im folgenden haben wir für Sie die Server der gängigsten Anbieter gelistet:
7. Hotmail: „pop3.live.com“ und „smtp.live.com“. Yahoo: „pop.mail.yahoo.de“ und „smtp.mail.yahoo.de“. GMX: „pop.gmx.net“ und „mail.gmx.net“. Googlemail: „pop.gmail.com“ und „smtp.gmail.com“. Web.de: „pop3.web.de“ und „smtp.web.de“.
8. Geben Sie anschließend unter „Anmeldeinformationen“ erneut Ihre Mail-Adresse und das dazugehörige Passwort ein.
9. Gehen Sie unten rechts auf „Weitere Einstellungen“ und anschließend auf „Postausgangsserver“. „Der Postausgangsserver benötigt Authentifizierung“ muss mit einem Haken aktiviert sein. Klicken Sie dann auf „OK“.
10. Zur Validierung der Angaben klicken Sie auf „Kontoeinstellungen testen“. Hierfür wird eine Kontoverbindung aufgebaut und mit einer Test-Mail geprüft.
11. Im letzten Schritt klicken Sie auf „Weiter“ und „Fertigstellen“. Nun wiederholen Sie diesen Vorgang alle weiteren Konten.

Hat dir der Beitrag gefallen?

Der Autor/Die Autorin des Artikels:

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here