Joseph von Eichendorff – Biografie & Inhaltsangaben

Radierung von Franz Kugler, 1832
Radierung von Franz Kugler, 1832

Im Jahr 1788 wurde in Oberschlesien einer der wichtigsten Vertreter der literarischen Romantik geboren. Die Rede ist von dem Schriftsteller und Poeten Joseph von Eichendorff. In seiner katholischen Adelsfamilie konnte eine unbeschwerte Kindheit erleben. Nach erfolgreichem Schulabschluss begann von Eichendorff sein Jurastudium in Halle, Heidelberg, Wien und Berlin.

Außerdem engagierte er sich als Kämpfer in den Befreiungskriegen gegen Napoleon. Joseph von Eichendorff lernte auf seinen Reisen bedeutende Persönlichkeiten seiner Zeit kennen, wie Heinrich von Kleist. Ein einschneidendes Erlebnis in seinem Leben war der Tod seines Vaters 1818.

Im Zuge dieser familiären Tragödie verlor von Eichendorff alle Habseligkeiten, die sich zuvor im Besitz seiner Familie befanden. Er arbeitete bis 1843 als Beamter in Preußen und zog auch nach Berlin. Im Jahr 1857 starb von Eichendorff in Neiße.

Inhaltsangaben

Hat dir der Beitrag gefallen?

Der Autor/Die Autorin des Artikels:

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here