Kommissioniermethoden in VWL leicht erklärt + Beispiel

Kommissioniermethoden sind Methoden, um waren aus dem Lager zu holen, um sie für eine Sendung zusammenzustellen. Welche Methoden jeweils bei den zusammenstellen im Lager angewendet wird, hängt von den Bedingungen ab sowie von den einzelnen Produkten. Die kommissioniere Methoden sind ein Teil der Ablauforganisation und somit auch ein Teil des Organisationssystems. Man unterscheidet zwischen drei Systemen: die serienorientierte parallele Methode, die auftragsorientierte parallele Methode und die auftragsorientierte serielle Methode.

Serienorientierte parallele Methode

Die serienorientierte parallele Methode wird auch als zweistufige Kommissionierung bezeichnet. Bei dieser Methode findet eine Bearbeitung eines Artikels in mehreren einzelnen Positionen statt. Dabei findet zunächst ein Zusammenführen mehrere Aufträge statt. In einem zweiten Schritt werden dann alle gesammelten Artikeln den einzelnen Aufträgen zugewiesen. Dann erfolgt die Verteilung auf verschiedene Lagerzonen.

Diese Methode ermöglichst es somit mehrere Artikel in einem zu entnehmen und danach entsprechend der Aufträge zu sortieren. Dadurch muss der Mitarbeiter im Lager weniger Wege gehen, die Organisation wiederum gestaltet sich schwieriger.

Serienorientierte parallele Kommissionierung – Zusammenfassung

  • auch als zweistufige Kommissionierung bezeichnet.
  • Dient zur Bearbeitung einzelner Artikelpositionen
  • Stufe 1
    Es findet zunächst eine Zusammenstellung aller Aufträge statt.
  • Stufe 2
    In diesem Schritt findet eine Auflösung der Artikel und eine Zuweisung zu den Aufträgen statt.
  • Es findet eine Einsparung von Wegen statt.
  • Es wird ein EDV-Platz benötigt.
  • Geprägt von einer aufwendigen Organisation.

Auftragsorientierte parallele Methode

Bei dieser Methode werden Aufträge aus verschiedenen Positionen und unterschiedenen Lagerzonen zusammen getragen. Diese Methode kommt bei einer Teilung des Auftrags zum Einsatz. Die Bearbeitung der Aufträge findet dann zeitgleich von mehreren Mitarbeitern im Lager statt. Ist jeder Teil bearbeitet, werden alle zusammen geführt. Mit dieser Kommissioniermethoden werden die Aufträge zwar insgesamt schneller bearbeitet, jedoch entsteht auch ein höherer Aufwand.

Auftragsorientierte parallele Kommissionierung – Zusammenfassung

  • Bei dieser Methode besteht ein Auftrag aus mehreren Positionen.
  • Die Bearbeitung der einzelnen Aufträge findet in verschiedenen Lagerzonen statt.
  • Es findet eine Bearbeitung aller Aufträge von mehreren Kommissionierern statt.
  • Wenn alle Mitarbeiter ihren Teil der Aufträge fertig gestellt haben, findet eine Zusammenführung zu einem gesamten Auftrag statt.
  • Mit dieser Kommissioniermethode kann schneller gearbeitet werden; es entsteht jedoch ein großer Aufwand.

Auftragsorientierte serielle Methode

Bei dieser Methode arbeitet nur ein einzelner Mitarbeiter in einem Auftrag. Nachdem in dieser Auftrag übermittelt wurde, geht er alle Einzelschritte hinter einander durch und nach der Beendigung kommt der nächste Auftrag. Fehler können auf diese Art leichter gefunden werden, dass ich nicht um mehrere Mitarbeiter handelt, die eventuell mehrere Fehler machen. Der Nachteil dieser Methode jedoch ist, dass der Kommissionierer oft lange Wege laufen muss.

Dabei muss der Kommissionierer in unterschiedlichen Lagerzonen arbeiten. Er kann dabei entweder ein Produkt fertigstellen und von einer Lagerzone zur anderen gehen, oder er arbeite zunächst an jeder Lagerzone mit der gleichen Fertigstellung von verschiedenen Produkten.

Auftragsorientierte serielle Kommissionierung – Zusammenfassung

  • Für einfache Aufträge geeignet.
  • Es wird nur ein Kommissionierer für einen Auftrag benötigt.
  • Es findet eine Bearbeitung aller Aufträge hinter einander statt.
  • Fehler können schneller und einfacher gefunden werden.
  • Der Kommissionierer muss lange Wege gehen.

Hat dir der Beitrag gefallen?

Der Autor/Die Autorin des Artikels:

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here