Sind Türken auch mit sogenannten „Südländern“ gemeint?

Wer sich nicht genau mit den einzelnen Nationen auskennt, der kommt mit dem Begriff Südländer schon mal ins schwimmen. Wer sind eigentlich die Südländer und zählen Türken und Araber dazu? Die Antwort ist eine eindeutiges „Nein“.

Wer sind die sogenannten Südländer?

Alle Nationen die im Süden Europas angesiedelt, sind werden zu den Südländern gezählt und das sind: Italiener, Spanier und Portugiesen. In der Presse wird der Begriff Südländer oder Person mit südländischem Aussehen oft falsch verwendet und auf Türken und Araber gemünzt. Das ist nicht richtig und ärgert die tatsächlichen Südländer sehr.

Zu welcher Volksgruppe gehören Türken?

Türken gehören wie auch Araber zu den Orientalen, die aus dem Orient stammen. Der Orient wurde später auch Morgenland genannt und ist eine von den Römern geprägten vier Weltgegenden. Der Orient liegt dem Okzident (also dem Abendland, gegenüber, der Begriff für die in Europas Westen liegenden Gebiete. Der Begriff stammt von den Römern definierten Weltgegenden (lat. plagae mundi) und wurde damals als plaga orientalis bezeichnet. Mit dem geographischen Begriff Levante aus dem italienischen sind die an das Mittelmeer grenzenden asiatischen Staaten gemeint und damit auch die Türkei. Wie schnell ist so eine Bezeichnung falsche verwendet und führt zu Zwistigkeiten und Ärger zwischen den einzelnen Nationalitäten.

Hat dir der Beitrag gefallen?

Der Autor/Die Autorin des Artikels:

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here