Sozialversicherungsnachweis beantragen – ganz einfach erklärt

Der Sozialversicherungsnachweis dient in Deutschland dem Beweis, dass Sie sozialversichert sind und Sie und Ihr Arbeitgeber die Renten, Kranken, Arbeitslosen und Pflegeversicherungsbeiträge einzahlen.

Wie Sie einen Sozialversicherungsnachweis bekommen

Sobald Sie eine Arbeitsstelle antreten, benötigen Sie den Sozialversicherungsnachweis. Den Nachweis erhalten Sie bei Ihrer Rentenversicherungskasse. Standardmäßig erhalten Sie diesen einmal im Leben, nämlich beim Antritt des ersten Jobs. Die Ihnen zugeteilte Sozialversicherungsnummer bekommen Sie für Ihr Leben lang.
Auch im Falle einer Eheschließung oder einer sonstiger Namensänderung bleibt die Nummer bestehen.

Falls der Ausweis mal verloren gehen sollte, können Sie jederzeit einen Neuen beantragen.
Die Nummer setzt sich aus den Initialen des Geburtsnamens und dem Geburtsdatum zusammen. Auf dem Ausweis kann außerdem ein Lichtbild angebracht werden.

Über den Ausweis erfährt man den Namen, das Geburtsdatum und die Behörde, welche das Dokument ausgestellt hat.

Für Kontrollen im Bereich der Schwarzarbeit ist der Sozialversicherungsnachweis ein wichtiger Beweis, denn nur wer Steuern zahlt und eine Arbeitserlaubnis hat, bekommt einen solchen ausgestellt.

Hat dir der Beitrag gefallen?

Der Autor/Die Autorin des Artikels:

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here