Was bedeutet „Porto zahlt Empfänger“? – Erklärung

Porto zahlt Empfänger

Wer kennt das nicht? Da kommt ein Brief ins Haus geflattert mit der Bitte um eine Antwort. Auf einem beigelegten Kuvert steht dann „Porto zahlt Empfänger“ – doch was bedeutet das eigentlich?

Porto

Das Porto kommt aus dem Postwesen und bezeichnet das Geld, das dafür entrichtet werden muss, dass eine Postsendung zugestellt wird. Porto ist lateinisch und bedeutet „ich trage“. Synonym ist auch der Begriff Postgebühren. Die Entrichtung des Portos kann auf unterschiedlichen Wegen geschehen. Den Vorgang nennt man frankieren oder frei machen. Das Frankieren kann mittels Briefmarken, Poststempel oder elektronischen Briefmarken geschehen.

Der Empfänger zahlt

Wenn ein Brief mit dem Zusatz „Porto zahlt Empfänger“ beschriftet ist, muss der Sender keine Postgebühren bezahlen. Das übernimmt derjenige, an den die Postsendung adressiert ist. Der Empfänger ist aber nicht dazu verpflichtet das Porto zu verrichten, er kann die Postsendung auch nicht annehmen. Dann geht diese und auch die Kosten zurück an den Sender.

Anwendung

Es gibt eigene Briefe mit dem Vordruck<. Porto zahlt Empfänger; diese kommen häufig dann zum Einsatz, wenn ein Unternehmen eine Antwort oder Angabe von einer privaten Person per Post erhalten möchte. Um möglichst viele Antworten zu bekommen, übernehmen Sie dann die Postgebühren oder diese werden ohnehin in eine Gewinnspanne mit eingerechnet, wenn es sich bei der privaten Person um einen Kunden handelt. Aber auch normale Briefe von Privatpersonen für Privatpersonen können mit dem Zusatz „Porto zahlt Empfänger“ händisch versehen werden.

Hat dir der Beitrag gefallen?

Der Autor/Die Autorin des Artikels:

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here