Was ist „autoritäres Verhalten“? – Aufklärung

Wer sich autoritär verhält, der versucht Macht auf andere Menschen auszuüben. Eine autoritäre Person fordert absolutes Gehorsam von anderen Personen, in den meisten Fällen Personen aus unmittelbarer Nähe, der Familie. Ein autoritäres Verhalten schafft oftmals Angst bei Menschen, die kein starkes Selbstbewusstsein an den Tag legen.

Woran erkennt man autoritäres Verhalten?

Wer sich autoritär verhält, der möchte immer im Mittelpunkt stehen, er lässt keine andere Meinung zu und ist zwingend mit sich beschäftigt, auch wenn andere Menschen ihm den Beweis liefern, das seine Argumentation für eine bestimmte Sache falsch ist, so ist ein autoritärer Mensch dennoch der Meinung im Recht zu sein und duldet keinerlei andere Meinungen. Solche Menschen verfügen über ein ausgeprägtes Überlegenheitsgefühl und möchten ihre Macht an anderen Personen ausüben. Oftmals hört man beispielsweise, dass es solch‘ ein autoritäres Verhalten in Beziehungen gibt, wo der eine Partner der Überlegene ist und der Andere sich nicht traut, dagegenzusprechen. Personen, die stets ein autoritäres Verhalten an den Tag legen, benötigen Menschen, die zu ihnen hoch schauen, und lassen keinen anderen Willen zu.

Menschen mit autoritärem Verhalten sind:

  • diktatorisch
  • von sich selbst überzeugt
  • dulden kein Widersprechen
  • fordern unbedingtes Gehorsam
  • möchten Macht ausüben

Wer sich mit solchen Personen verstehen möchte, sei es während der Arbeit oder auch im privaten Bereich, der muss ein hartes Fell haben, denn solche Personen sind nicht einfach zu handhaben und dulden neben sich nur Menschen, die zu jedem und allem ja sagen. Sie erwarten, dass man applaudiert, wenn eine Person mit autoritärem Verhalten etwas fordert.

Hat dir der Beitrag gefallen?

Der Autor/Die Autorin des Artikels:

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here