Was ist Freihandel? – Erklärung, Vor- & Nachteile & Beispiel

Von einem Freihandel ist dann die Rede, wenn es beim Handel zwischen zwei Nation keinerlei Einschränkungen gibt. Dies bedeutet dass sowohl die Zelle als auch die Importgrenzen komplett entfallen. Viele Experten sind der Meinung, dass ein Freihandel für einen besseren Wohlstand besorgt. Die Politik die sich damit beschäftigt nennt sich Freihandelspolitik.

Daneben gibt es noch eine Politik die sich genau mit dem Gegenteil des Freihandels beschäftigt beziehungsweise damit, den Freihandel abzuschaffen. Diese Politik nennt sie den Protektionismus. Eine Ausnahme für den Freihandel liegt bei Bundesstaaten vor, die über einen Binnenmarkt verfügen. In diesem Fall nennt sich dann den Binnenhandel.

Der Freihandel – Grundgedanke

Bereits am 18. Jahrhundert hielt Adams mit in seinem Buch „der Wohlstand der Nationen“ die Vorteile des Freihandels fest. Die Gründe für ihn die für einen Freihandel Sprachen, waren neben einer günstigen Produktion zudem auch die Der wachsenden Wohlstand. Er war der Meinung, dass die Lender insgesamt ihre Produkte dadurch günstiger produzieren könnten und somit Vorteile bei den Kosten bekämen.

Vorteile und Nachteile

Wirtschaftswissenschaftlernsind der Auffassung, dass ein Freihandel nur positive Auswirkungen sowohl auf den Wachstum als auch den Wohlstand hat. Im folgenden einige Gründe dafür:

  • Jedes. Land profitiert von besseren Effizienzen.
  • Durch den Freihandel entsteht ein größeres Angebot an Dienstleistungen und Waren.
  • Es bietet sich für jedes Unternehmen an, neue Märkte zu erschließen.

Viele Wissenschaftler haben sich mit den vor und Nachteilen eines Freihandels beschäftigt. Die Folgen dir ein Freihandel auf die Umwelt, die Gesellschaft und die sozialen Strukturen hat sind nach wie vor unklar. Manche führen auf, dass ein Freihandel sogar dazu führen könnte, dass die Umwelt zerstört werden würde. Der Grund hierfür läge daran, dass mir Flugzeuge fliegen würden, wenn es keine zulegen. Gleiches gilt für die Schiffe. Der Binnenhandel würde da nicht mehr genutzt werden.

Beispiel

Wann gehe davon aus es gäbe keinen freien Handel in Deutschland. Dies würde dazu führen, dass alle Güter und Dienstleistungen in Deutschland selbst hergestellt werden müssten. Oder Import wird mit Hunzel durchgeführt. Mit der Zeit wird die Regierung versuchen Abkommen mit Nachbarstaaten einzugehen. Dies würde dazu führen, dass bestimmte Lebensmittel billiger nach Deutschland transportiert werden könnten.

Zusätzlich würde dies dazu führen, dass man sich auf eine spezielle Branche spezialisiert, für die es im Land viele Experten gibt. Der Freihandel würde somit dazu führen, dass der Wohlstand in Deutschland angehoben wird.

Freihandel – Zusammenfassung

  • Beim Freihandel gibt es keinerlei Einschränkungen beim Handel zwischen zwei Ländern.
  • Der erste Mensch, der sich für die Vorteile eines Freihandels einsetzte, war Adam Smith.
  • Der Freihandel kann nachweislich den Wohlstand und den Wachstum in einem Land erhöhen.

Hat dir der Beitrag gefallen?

Der Autor/Die Autorin des Artikels:

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here