Wie läuft eine Notenkonferenz genau ab?

Die Notenkonferenz, auch als Zeugniskonferenz bekannt, findet zweimal im Jahr statt. Das Resultat dabei ist entsprechend dem Namen das Zeugnis. Sie erfahren in diesem Beitrag, wie der genaue Ablauf man solch einer Konferenz ist.

Darum geht’s bei der Notenkonferenz

Wer war eine Notenkonferenz teilnimmt, wird immer von den Bundesländern sowie der Schulordnung entschieden. Generell sind alle Lehrer bei der Konferenz dabei, die die bestimmte Klasse im letzten Schuljahr unterrichtet haben. Manche Bundesländer nehmen zu dem auch Elternvertreter mit in die Zeugniskonferenz auf genauso wie Schüler von höheren Jahrgängen.

In der Zeugniskonferenz, werden die Leistungen aller Schüler der Klasse gesprochen. Zudem findet hier eine Beratung sowie ein Beschluss statt, indem Minuten vergeben werden. Je nachdem ob es sich um ein Halbjahreszeugnis handelt oder das gewünschte Zeugnis, werden auch Punkte wieder überspringen und das Sitzenbleiben eines Schülers besprochen.

So ist der genaue Ablauf

Zunächst wird bei der Konferenz die Vorgehensweise erklärt. Im Anschluss findet dann die Besprechung der Leistungen ihres Schülers statt. Hierbei kann sowohl Schüler für Schüler durchgegangen werden oder je nach Fach. Je nach Bundesland wird dabei entweder nur auf die Zeugnisnote eingegangen und somit das daraus resultierende Ereignis. Andere Bundesländer besprechen den gesamten schulischen Verlauf des letzten Jahres.

Auch wenn sich viele Lehrer bereits vor der Konferenz Gedanken über die Zeugnis Noten meine Schluss machen, ist diese erst nach Ablauf der Konferenz fest. Somit kann es durch aus dazu kommen, dass bestimmte Entscheidungen von Lehrern während der Konferenz aufgehoben werden. In vielen Fällen spielt beispielsweise auch eine Krankheit eine Schülers eine Rolle.

Hat dir der Beitrag gefallen?

Der Autor/Die Autorin des Artikels:

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here