Wieviel Eisweiß enthält ein EI?

Neben Wasser enthält ein Ei vor allem Eiweiß. Es sind pro Stück circa acht Gramm Eiweiß. Das meiste Eiweiß steckt allerdings übrigens nicht wie viele meinen nicht im „Eiweiß“ auch Eiklar genannt, sondern im Dotter.

Das Eiweiß aus den Eiern kann unser Körper sehr gut verwerten. Das Protein aus Eiern aus wird beinahe zu 100 % in Körpereiweiß umgewandelt. Eiweiß aus Hülsenfrüchten wie Bohnen beispielsweise wird hingegen im Körper nur zu 40 – 50 % verwertet.

Proteine sind in unserm Körper unersetzlich.Sie werden für den Aufbau von Muskeln und auch Sehnen benötigt. Außerdem spielen Eiweiße eine sehr große Rolle bei der Übertragung von Nervenimpulsen. Neben Eiweiß enthalten Eier in erster Reihe Fett (es sind rund 7 g pro Ei), aber auch Mineralstoffe wie Kalzium, Selen, Eisen und die Vitamine B12, D, K sind im Ei enthalten. Je nach seiner Dottergröße liefert das Ei zwischen 80 und 100 cal.

Keine Gefahr fürs Herz durch den Eierkonsum

Es ist bekannt, dass Eier viel Cholesterin enthalten ist. Es sind zwischen 200 bis 300 mg in einem Ei. Es stimmt, dass erhöhte Blutfettwerte ein höheres Herzinfarkt- und Schlaganfall-Risiko bedeuten. Und doch hat die überwiegende Zahl der Studien auf diesem Gebiet keinen Beleg gefunden, dass der Eierkonsum das Herzinfarktrisiko erhöht.
Der Grund dafür liegt darin, dass wir den größten Teil des Cholesterins nicht über die Nahrung aufnehmen, sondern ihn selbst produzieren. Denn Cholesterin ist ein lebensnotwendiger Baustoff im Körper und nicht wie die meisten glauben ein Gift. Es ist wichtig für die Funktion von Zellmembranen und die Grundlage für verschiedene Hormone.

Nur ein Viertel des Cholesterinspiegels kommt aus der Nahrung

Nur ca. 25 % unserer Nahrung ist für den Cholesterinspiegel im menschlichen Körper verantwortlich – am meisten ist die genetische Veranlagung dafür verantwortlich, ob in unserm Körper zu viel oder zu wenig Cholesterin hergestellt wird. Denn einen Großteil davon bilden wir in der Leber selber.

Menschen die genetisch nicht vorbelastet sind und regelmäßig Sport machen, brauchen sich keinen Kopf um ihren Cholesterinspiegel machen. Tatsächlich steckt in einem Hühnerei Lecithin einer der natürlichen Cholesterinsenker. In Tierversuchen wurde nachgewiesen, dass Lecithin Cholesterin sehr fest bindet, sodass das Fett nur noch teilweise die Darmwand passieren kann.

Fazit:

Im Ei sind wertvolle Inhaltsstoffe Enthalten unter anderem 8 g Eiweiß. Das kann vom menschlichen Körper sehr gut verwertet werden und kommt vor allem im Dotter vor und nicht im Eiklar, wie viele es annehmen. Das Eiweiß wird zum Aufbau von Muskeln und Sehnen benutzt. Im Dotter sind noch Cholesterin, Lecithin und viele wichtigen Vitamine enthalten.

Hat dir der Beitrag gefallen?

Der Autor/Die Autorin des Artikels:

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here