Wo ist der Unterschied zwischen Cidre & Cider?

Bei Cider und Cidre handelt es sich um einen Apfelwein. Dieser wird ähnlich hergestellt und ist auch im Geschmack nicht sofort zu unterscheiden.

Wichtig zu wissen ist dabei, dass Cidre aus Frankreich stammt und Cider aus England. Sie sind in der gleichen Kategorie der Apfelschaumweine einzuordnen.

Wie werden sie hergestellt?

Im Grunde genommen ist die Herstellung bei beiden Weinen sehr ähnlich. Nachdem die Äpfel geerntet wurden, kommen diese in die Presse. Der ausgepresste Saft wird dann in einen verschlossenen Tank gefüllt oder kommt in die Druckabfüllung in Flaschen. Darin wird er eingelagert und kann dann vergären. Durch hinzugefügte Hefen wird dieser Prozess angekurbelt.

Grundsätzlich wird bei der Gärung auf den Zuckergehalt geachtet. Wenn dieser einen bestimmten Wert erreicht hat, dann ist es notwendig, dass die Weine unter Druck gelagert werden, damit sie auch weiter schäumen. In der Regel brauchen die Hefen etwa einen Monat bis ein guter Cider entstanden ist. Dabei ist wichtig, dass die Temperatur immer um die 15Grad Celsius liegt.

Somit entsteht neben den Gärprodukten auch Kohlensäure und so erhalten die beiden Weine die Bezeichnung Schaumwein oder Sekt. Dabei ist das englische und das französische Vorgehen identisch. Ab und an wird noch Kohlensäure hinzugefügt, dass ein klassischer Schaumwein entstehen kann.

Cider

Der englische Apfelschaumwein wird aus dem Zapfhahn gewonnen und wird wie Bier behandelt. Er genießt bei den Briten keinen Stand als Wein. Der gängige Alkoholgehalt liegt um die vier Volumenprozent, kann aber je nach Hersteller etwas schwanken. Als Faustregel gilt. Je trockener der Cider schmeckt, desto mehr Alkohol ist in ihm enthalten. Wie hoch der Alkoholgehalt und damit auch der Geschmack des Cider ist, ist davon abhängig, wann der Gärungsprozess beendet wird. Dies kann bei unterschiedlichen Zuckergehalten erfolgen. Neben Apfelcider, kann dieser auch aus Birnen hergestellt werden. Er wird immer in einem Pintglas serviert.

Auch in Deutschland wird eine kleine Menge dieses Getränks produziert und erobert die Getränkekarten.

Cidre aus Österreich

Auch in Österreich wird Cidre produziert. Dieser orientiert sich an dem Vorbild der Franzosen wird aber nur mit einer natureigenen Hefe hergestellt. Dieser Gärprozess wird nicht weiter beeinflusst und muss auch nicht gefiltert werden. Es entsteht ein reines Produkt. Dies wird dann aus einem Weinglas getrunken, was sich von Engländern entschieden abhebt und sich an dem Vorbilder der Franzosen oriertiert.

Hat dir der Beitrag gefallen?

Der Autor/Die Autorin des Artikels:

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here