Bekannteste indische Lieder aller Zeiten – Liste der Songs

Indische Musik ist weitaus mehr als Bollywood und Hochzeitsfest – auch wenn diese zwei Settings wohl jene sind, welche die meisten Inder und Inderinnen ihre Tanzbeine schwingen lassen.

Indiens musikalische Praktiken sind auf der ganzen Welt bekannt

Indien ist bekannt für seine tiefwurzelnden Traditionen, die sich rund um Tanz, Gesang und Festlichkeit ranken. Es ist nicht nur ein Mythos, dass es wenige Tage gib, an denen nicht irgendwo im weiten Land Indiens ein Feiertag herrscht. Seine traditionellen Tänze werden den Einwohnern und Einwohnerinnen Indiens von klein auf beigebracht.

Die in Indien entstandenen Bhajans (göttlich inspirierter Tanz) und Kirtans (göttlich inspiriertes Singen) werden mittlerweile weltweit von spirituell ausgerichteten Gruppen praktiziert. Religiöse Gebete werden tagtäglich aus den Tempel-Lautsprechern des asiatischen Staats rauf und runter gespielt. Und nicht zu guter Letzt gehört das Singen und Rezitieren von Sanskrit-Mantras zu der meditativen Praxis vieler Personen.

Sind Sie neugierig, welche Lieder die wohl bekanntesten Lieder Indiens aller Zeiten sind? Unsere folgende Liste beinhaltet auch so manchen Bollywood Hit, den Sie bestimmt schon einmal gehört haben.

Lokah Samastah

Dieses kurze Mantra gilt innerhalb der spirituellen Gemeinschaft als eines der kraftvollsten. Es soll die Herzen aller für Glückseligkeit und Freude öffnen. Das gesamte Mantra lautet „lokah samastah sukhino bhavantu“ – mögen alle Wesen überall immer glücklich sein. Eine bekannte Vertonung ist die von dem Gesangsduo Janini Devi und André Maris.

Hare Krishna

Das Signature-Mantra des Hare Krishna Ordens ist weltweit bekannt. Wer an dieses Mantra denkt, mag Bilder im Kopf haben von ekstatisch springenden Fast-Erleuchteten und vor Freude die Arme hochschwingenden Meditationsexperten in orangener Kleidung. Das Hare Krishna Mantra soll eine tiefe Anbetung und Hingabe für das Göttliche in allem exemplifizieren und den Menschen in Kontakt göttlicher Ekstase bringen.

Go Pagal aus Jolly LL.B 2

Unser erster Bollywood Song – Go Pagal macht Laune durch schnelle Beats und rasante Rythmen. In Anlehnung an das beliebte Holi Festival Indiens sieht man im Musikvideo zum Film Jolly LL.B 2 sehr viel Farbpulver durch die Luft fliegen und am ganzen Körper der Tänzer und Tänzerinnen haften

Mohammed Rafi – Likhe Jo Khat Tujhe Woh Teri Yaad Mein

Der einflussreiche indische Künstler Mohammed Rafi (1980 gest.) war vornehmlich als Playback-Sänger für diverse indische Filmstreifen tätig. In über eintausend Hindi Filmen hat er den Darstellern seine vielfältige Stimme geliehen. Etwa 7000 Lieder soll er aufgenommen haben, darunter in vielen indischen Dialekten wie Gujarati, Tamil oder Bengali. Likhe Jo Khat Tujhe Woh Teri Yaad Mein ist ein Lied der romantischen Verführungskunst. Im Film singt es der Hauptdarsteller seiner Herzensflamme vor einer idyllischen Berglandschaft entgegen.

Lalla Lalla Lori

Dieses Lied ist ein klassisches Schlaflied– das hören Sie auch dann, wenn Sie der indischen Sprache nicht mächtig sind. In dem herzwärmenden Wiegenlied wird von süßer Milch und Honig und einem noch süßeren Baby gesungen.

Do Me a Favor – Annu Malik & Sunidhi Chauhan

Dieser Bollywood-Hit ist der Lieblings-Song von vielen. Wer die mitreißenden Stimmen von Malik und Chauhan mit der Welt teilen will, kreiert einfach ein kurzes TikTok-Video und holt verbreitet. So wird dieser Hit nämlich von zahlreichen indischen Youngsters als Hintergrund-Track für viele bewegte Bilder in der virtuellen Welt genutzt.

Neele Neele Amber Par – Kishore Kumar

Die ältere Generation Indiens betet ihn beinahe an: Kishore Kumar landete zahllose Hits während seiner Karriere in dem vielfältigen Land im fernen Osten. Neele Nelle Amber Par ist einer seiner größten Klassiker. „Vor dem tiefblauen Horizont“ trifft das lyrische Ich seine Geliebte und erfindet der Natur entnommene Beschreibung für die Frau seines Begehrens.

Die Liebe zum Alten fließt in peppige Sounds zeitgenössischer Musik

Die Lieder der indischen Welt brennen voll von Hingabe für das Göttliche in allem. Es ist nicht zu verkennen, dass die Musikschaffenden dieses Landes bis heute ihre spirituelle Tradition mit in ihre Lieder einfließen lassen. Heutzutage verbinden moderne Künstler und Künstlerinnen ihre tradierten Lieder und altbekannten Instrumente mit neuen elektronischen Tönen und schnellerem Tempo. Ein Beispiel dafür ist Mere Mehboob Qayamat Hogi von Kishore Kumar. Dieser Klassiker von 1964 wird vom (bisher unbekannten) Laxman Singh Rawat geremixt und passt sich mit tiefen Bass und sphärischen klängen der neuen Zeit an.

Nun sollten Sie bestens ausgestattet sein mit ihrem Kennenlern-Kit für indische Klassiker. Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Hören!

Der Autor/Die Autorin des Artikels:

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here